Freunde und Förderer der KLJB Eichstätt


Gemeinsames Friedensgebet und Helfer:innentreffen

Beim einem kleinen Sommerfest im KLJB-Bildungshaus wurde das Engagement der Helferinnen und Helfer gewürdigt, die sich seit Anfang Mai um die im Haus untergebrachten ukrainischen Gäste kümmern. Dabei wurde Ökumene praktiziert, da der Helferkreis aus der evangelischen Gemeinde Felchbachtal und Freunden und Förderern des KLJB-Bildungshauses besteht. Der Vorsitzende, Stefan Schneider konnte neben den Helfer:innen und Gästen auch Dr. Cordula Klenk begrüßen, die seit 2016 als Flüchtlingsreferentin bei den Maltesern im Bistum Eichstätt arbeitet. Sie leitete das gemeinsam vorbereitete Friedensgebet, das zweisprachig angelegt war. Dabei betonte sie, wie wichtig das Engagement der Unterstützer:innen ist, die bei den alltäglichen Fragen und Herausforderungen mit Rat und Tat zur Seite stehen und den Geflüchteten aus der Ukraine das Leben in einer fremden Umgebung deutlich erleichtern. Wer sich für die Geflüchteten in Fiegenstall finanziell oder ideell engagieren möchte, kann sich an Bernhard Endres unter 01702851499 wenden.


Der Verein

Der Verein Freunde und Förderer der KLJB Diözese Eichstätt e.V." ist ein Förderverein, der 1989 zur Unterstützung der verbandlichen, katholischen Jugendarbeit gegründet wurde.

Er unterstützt die KLJB in der Diözese Eichstätt und fördert den ländlichen Raum. Zudem ist er der Träger des KLJB Bildungshauses Fiegenstall.

Der Förderverein möchte einen Lebensraum bieten, in dem Jugendliche vom Land selbstbestimmt und verantwortlich handeln können, was zu Gemeinschaft und solidarischem Umgang miteinander führen kann.

 

Ein weiteres, sehr wichtiges Anliegen ist uns außerdem die Erhaltung der uns anvertrauen Schöpfung - eine Herausforderung, der wir als junge engagierte Christinnen und Christen mit neuen Wegen in der Energiepolitik entgegentreten: Das Haus ist mit Solaranlage und Hackschnitzelheizung ausgestattet; bei der Auswahl der Baustoffe wurde auf umweltschonende Materialien, soweit möglich, zurückgegriffen. Nicht zu vergessen ist die Erhaltung und Konservierung alter Bausubstanz, der im Zeitalter einer schnelllebigen Konsum- und Wegwerfgesellschaft wieder besondere Beachtung und Bedeutung zukommen muss. Es soll dazu beitragen, dass Tradition und Kultur, gerade auch für Jugendliche, Werte sind, die es zu erhalten und zu achten gilt. 

Download
Mitgliedsantrag
Beitrittserklärung_2020-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 253.9 KB

Der Vorstand

Am Dienstag den 18.02.2020 fand die Vollversammlung des Freunde und Förderer der KLJB Eichstätt e.V. in Fiegenstall statt. Neben vieler spannender Berichte galt es auch den kompletten Vorstand neu zu besetzen. So dürfen wir auch Franzi als neue Kassierin in unserem Team begrüßen!
Leider müssen wir uns auch von Flo (unten in der Mitte) verabschieden. Vielen Dank für deine Arbeit in den vergangenen Jahren und alles gute! 

 

Der neue Vorstand (v. l. n. r.):

Simone Grill: Zweite Vorsitzende

Julia Heger: Schriftführerin

Samuel Göbel: Beisitzer

Martin Bittlmayer: Mitglied der DL

Franzi Gerstmeier: Finanzbeauftragte

Stefan Schneider: Erster Vorsitzender

Markus Müller: Präses (Fehlt auf dem Bild)

 

 


Die KLJB

Jugendliche und junge Erwachsene vom Lande sind in der Katholischen LandJugendBewegung in sogenannten Ortsgruppen organisiert. 

 

In Fiegenstall finden häufig KLJB Veranstaltungen statt, wie z.B. Werkel-Wochenenden oder der Neujahrsempfang. Das Haus wird auch gerne von KLJB Ortsgruppen gebucht, die dort die gemütlichen Zimmer zum Übernachten nutzen.

Nach dem Prinzip "Sehen - Urteilen - Handeln" unterstützt die KLJB junge Menschen dabei, eigene Positionen zu beziehen und diese in der Öffentlichkeit zu vertreten. Dabei steht die Entwicklung zu einem verantwortungsbewussten Menschen im Mittelpunkt. Die Jugendlichen übernehmen Verantwortung in der Gruppe und lernen bei gemeinsamen Aktionen ihre eigenen Fähigkeiten kennen. Die KLJB ist Teil der Kirche. Sie versteht sich als eigenverantwortlich und demokratisch handelnde Bewegung, die Kirche und Gesellschaft mitgestaltet. Richtschnur und Ziel ihres Handelns ist das Evangelium Jesu.

Die KLJB setzt sich in der Gesellschaft insbesondere für den ländlichen Raum ein, damit dieser lebens- und liebenswert bleibt. Sie blickt dabei über den eigenen Lebensbereich hinaus, um die Verantwortung gegenüber anderen nicht zu vergessen.